Cowen berät Trill Impact bei der Finanzierung des Erwerbs von Meona und i-SOLUTIONS

Übersicht

Transaktion

Cowen hat Trill Impact bei der Akquisitionsfinanzierung zum parallelen Erwerb von Meona und i-SOLUTIONS beraten. Durch die Kombination der beiden Unternehmen ermöglicht Trill Impact, Meona und i-SOLUTIONS, ihren Kunden eine Lösung für klinische und medizinisch-administrative Software aus einer Hand anzubieten, die ihresgleichen sucht.

Meona bringt seine marktführende klinische Software in die Gruppe ein, die Arbeitsprozesse und Anforderungen moderner Kliniken umfänglich unterstützt. Dazu gehören Module für die Digitalisierung des Medikamenten- und Datenmanagements, für die Notaufnahme sowie für andere kritische medizinische Arbeitsabläufe auf Normal- und Intensivstationen. Die Software von Meona konzentriert sich auf die Verbesserung der Effizienz der klinischen Infrastruktur von (mittel-)großen Krankenhäusern (einschließlich Universitätskliniken) in Kontinentaleuropa. i-SOLUTIONS ist für den ganzheitlichen Lösungsansatz bekannt und bietet spezialisierte und hochzuverlässige administrative Software (einschließlich Workflow- und Patientenmanagement-Lösungen) für Krankenhäuser, Radiologiepraxen und Labore an.

Das gemeinsame Angebot von i-SOLUTIONS und Meona leistet einen wichtigen Beitrag, um das digital unterversorgte Gesundheitssystem in Kontinentaleuropa zu modernisieren, die Patientensicherheit und Versorgungsqualität zu verbessern und eine belastbare, ressourceneffiziente Gesundheitsinfrastruktur für die digitale Zukunft bereitzustellen. Die neu geschaffene Gruppe will ihre starke Marktposition nutzen, um die Digitalisierungsbestrebungen ihrer Kunden sowie die Ambitionen aller anderen Interessensvertreter zu unterstützen.

Kristian Klosterkemper, Direktor bei Trill Impact: „Wir bedanken uns bei Cowen für die kompetente und zielgerichtete Beratung bei der inhaltlich komplexen Finanzierung. Dank Rolf Holtmanns Expertise im LBO Financing und Healthcare konnten wir ein herausragendes Ergebnis erzielen und sind für das erwartete Wachstum der Gruppe bestens positioniert.“

Mandant

Trill Impact unterstützt als Beteiligungsunternehmen Unternehmen im nordeuropäischen Raum, die gesellschaftliche Herausforderungen im Einklang mit den UN-Zielen zur nachhaltigen Entwicklung (die sogenannten Sustainable Development Goals, SDGs) adressieren. Trill Impact strebt durch seinen aktiven und originären Impact-Investment- und Eigentümer-Ansatz eine weltweit führende Position im Impact Private Equity-Bereich an.

Target

Die Meona Group ist ein marktführender Anbieter klinischer Software für medizinische Dokumentation, Workflow- und Patientenmanagement. Das Unternehmen konzentriert sich auf die Verbesserung der Effizienz der medizinischen Infrastruktur von (mittel)großen Krankenhäusern und Universitätskliniken in Kontinentaleuropa. Die Gruppe bietet eine umfassende klinische Software-Suite, die den gesamten „Patient Journey“ im Krankenhaus begleitet. Die verschiedenen Software-Module unterstützen dabei Ärzte und Pflegepersonal an den wichtigsten digitalen Schlüsselstellen, wie z.B. bei Arbeitsabläufen in der Notaufnahme, im Medikationsmanagement und in der Pflegedokumentation und bieten außerdem Lösungen zur Beobachtung von Vital- und ambulanten Parametern und Qualitätskontrolle an.

 

i-SOLUTIONS ist ein spezialisiertes deutsches Softwareunternehmen, das Workflow- und Patientenmanagementlösungen für kleine bis mittelgroße Krankenhäuser, digitale Bildgebungseinrichtungen und Labore mit maßgeschneiderten Anforderungen anbietet. Das Unternehmen hat sich auf verwaltungs-fokussierte Software für Gesundheitseinrichtungen spezialisiert und bietet unter anderem Krankenhaus- und Radiologieinformationssysteme, sowie Labormanagementsysteme an.

Kontakt

Rolf
Holtmann

Partner
Debt Advisory, Cowen

+49 172 6291 547
E-Mail

Ähnliche Transaktionen